Wie die Pfeife, so der Tanz

Was tun wir hier eigentlich, Sonntag für Sonntag, für eine Handvoll Leute für 45,32 Euro? Der Job des Organisten im Jahr 2019 wandelt sich – wenige Bewerber bei vielen offenen Stellen, fusionierte Gemeinden, weniger Gottesdienste und immer mehr Stimmen, die nach musikalischer Veränderung rufen. Es tut sich was – nur was genau, das ist noch nicht fassbar. Ein Bericht aus dem Organistinnenleben.

Eine Oper über das Grauen

Mieczysław Weinbergs Oper „Die Passagierin“ kam, obwohl sie schon vor 51 Jahren vollendet wurde, erst 2006 zur Aufführung. Sie zeigt, wie sich Erinnerungskultur auf der Opernbühne darstellen kann. Ein Pageflow.

Wiesenwerke

Das Musiktheaterprojekt „Castor&&Pollux“ ist konsequent betrachtet das Ergebnis eines viertägigen Kreativ-Treffens auf einer Heidelberger Wiese. Was passiert bei solcher Arbeit? Ein Blick hinter die Kulissen.

Gegen den Wind

Eine neue Generation junger Klassiklabels lässt sich vom Geldhaben und Geldmachen der Musikindustrie nicht tangieren. Sie nehmen auf, veröffentlichen, verkaufen nur wenig – und machen weiter. Weil sie an ihre Kunst glauben.

Live-Löwen

© Bartosch Salmanski

Für ihr allererstes Album bekamen SPARK im Jahr 2011 einen ECHO in der Kategorie „Klassik ohne Grenzen“. Die Bezeichnung klebt seitdem wie ein Genre-Etikett auf dem Bandnamen. Trifft sie das, was die fünf Musiker da machen? Ein Besuch in Frankfurt.

Lieber unperfekt

Wenn wir ins Konzert gehen, wollen wir gute Musik hören. Machen Musiker Fehler, ist das für viele Besucher erst einmal etwas Negatives. Manchmal passiert es aber, dass das ein Konzerterlebnis sogar bereichert. Was ist Perfektion in der Musik? Eine Spurensuche.

Die Zukunft in fremden Händen

Der 30-jährige John aus Albanien versteht die Welt nicht mehr. Über ein Jahr war er gemeinsam mit seinem Bruder und dessen Familie in Deutschland, da kam der Abschiebebescheid für sie. Ein bürokratisches Hin und Her zwischen Ausländerbehörde und Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gab der jungen Familie zuerst Hoffnung. Doch dabei blieb es nicht lang. Eine erschütternde Geschichte, die nach langer Suche bei einem einzigen Menschen endet, der über Bleiben und Gehen bestimmt: der Entscheider.